22.09.2017

Grüne rufen dazu auf, mit der Erststimme Martin Patzelt oder Thomas Nord zu wählen

Der Grüne Direktkandidat, Clemens Rostock, und die Sprecherin der Frankfurter Grünen, Alena Karaschinski, wenden sich angesichts von Berichten über ein Triell in unserem Wahlkreis mit einem Wahlaufruf an die Frankfurterinnen und Frankfurter:

Clemens Rostock: "Ich werbe um jede Zweitstimme für Grün. Aber jede Erststimme für mich ist eine verschenkte Stimme und spielt Alexander Gauland in die Hände. Wer ihn als direkter Vertreter der Region verhindern will, muss angesichts der Sachlage am Sonntag mit der Erststimme entweder Martin Patzelt oder Thomas Nord wählen. Auch wenn uns die SPD inhaltlich näher ist, so scheint sie doch aus dem Rennen um die Erststimmen raus zu sein."

Alena Karaschinski: "Als Frankfurterin halte ich es für fatal, wenn meine Heimat im Bundestag von einem Menschen vertreten wird, dem wir völlig egal sind. Als Grüne rufe ich die Frankfurterinnen und Frankfurter explizit dazu auf, dieses Mal taktisch zu wählen: Machen Sie Ihr Kreuz bei Martin Patzelt oder Thomas Nord und dann mit der Zweitstimme auch gern bei uns Grünen für den Klimaschutz! Der Name unserer Stadt darf nicht dauerhaft mit dem Namen Alexander Gauland verbunden werden. Das schadet uns und muss unbedingt verhindert werden."


Für Rückfragen oder einen O-Ton erreichen Sie Clemens Rostock unter 0170-1527060 und Alena Karaschinski unter 0160 - 9123 0121.


Hintergrund:

Die unterschiedliche Bedeutung von Erst- und Zweitstimme scheint bei dieser Wahl in unserer Region von großer Relevanz. Bei der Erststimme geht es ausschließlich darum einen Abgeordneten direkt als Wahlkreisvertreter in den Bundestag zu wählen. Die Erststimme hat allerdings keinen Einfluss darauf, wie viele Sitze eine Partei insgesamt erhält. Deshalb lohnt es sich, bei der Erststimme eigentlich nur zwischen den Favoriten zu wählen. Das sind in unserem Wahlkreis Franz Berger von der SPD, Thomas Nord von der Linkspartei und Martin Patzelt von der CDU. Franz Berger steht uns zwar am nächsten, hat aber von den dreien die geringsten Aussichten auf einen Wahlsieg. Für Martin Patzelt spricht, dass Thomas Nord über die Landesliste abgesichert ist und ein Wahlsieg Patzelts mehr Abgeordnete für unsere Region bedeutet. Eine Erststimme für die Grünen wäre nett, aber letztlich verschenkt. Wir kämpfen daher ausschließlich um grüne Zweitstimmen für ein ökologisches, soziales und weltoffenes Land!

zurück

URL:http://www.gruene-frankfurt-oder.de/aktuell/expand/664445/nc/1/dn/1/